Fünf Vereine + Fünf Abende = Eine Konferenz

Veranstaltungen in Sindelfingen, Bühl, Wiesloch, Schwanau und Friedrichshafen

Kennen Sie schon unsere neue VDI-Veranstaltungsreihe, die sich im jährlichen Rhythmus mit einem aktuellen Thema aus der Welt der Ingenieurinnen und Ingenieure beschäftigt?

Das Motto der ersten Veranstaltungsreihe ist: „Trends im Digitalen Engineering“.
Das Thema wird an fünf Abenden an fünf verschiedenen Orten aus unterschiedlichen Perspektiven vertieft und diskutiert:

  1. Auftaktveranstaltung „Herausforderung Autonomes Fahren“
    16. Jan. 2018 - MBtech Group in Sindelfingen (bereits stattgefunden)
  2. Simulation in Mechanik- und Mechatronik-Entwicklung
    15. Feb. 2018 – LuK und Schaeffler Gruppe in Bühl (bereits stattgefunden)
  3. Zukunft durch Digitale Transformation
    19. April 2018 – Heidelberger Druckmaschinen in Wiesloch (bereits stattgefunden)
  4. Digitalisierung im Tunnelbau
    08. Mai 2018 – Herrenknecht - Schwanau (bereits stattgefunden)

    Das jeweilige Live-Streaming-Video für die bereits stattgefunden Veranstaltungen finden Sie in ihrer VDI Mediathek.

  5. Digitalisierung im Anlagenbau
    21. Juni 2018 – Zeppelin-Systems – 88045 Friedrichshafen

Jede der fünf Veranstaltungen wird per Live-Streaming übertragen. Den Zugang zum Live-Streaming und zur VDI Mediathek erhalten Sie bei Ihrer Anmeldung.
 

Impressionen der VDI Auftaktveranstaltung am 16. Januar 2018
bei der Firma MBtech Group GmbH in Sindelfingen

VDI TrendForum Baden-Württemberg 2018 – Trends im Digitalen Engineering

Der Wandel im Engineering

„Die Digitalisierung ist ein zentraler Treiber des Wandels im Engineering. Durch den zunehmenden Einsatz digitaler Simulations- und Visualisierungstechniken verändern sich Forschungs- und Entwicklungsprozesse grundlegend. Neue Formen der Mensch-Technik-Interaktion halten Einzug.

Digitales Engineering wird somit tiefgreifende Veränderungen in allen Branchen hervorrufen – Daten bilden das Asset der Zukunft und Vernetzung wird allgegenwärtig: Autonomes Fahren im Bereich Mobilität oder der digitale Zwilling in der Bauindustrie seien hier beispielhaft angeführt. Zusätzlich werden die Beschäftigten auf den Prüfstand gestellt. Flexibilität wird unabdingbar und lebenslanges Lernen zur Erlangung erforderlicher Digitalqualifikation zur Lebensaufgabe.

Die erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation stellt ein Kernelement zur Gewährleistung von Fortschritt und zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit von Baden-Württemberg dar. Es ist an uns – Ingenieurinnen und Ingenieuren – die existenten Chancen durch Digitalisierung im Engineering zu erkennen und zu nutzen.“

Ihr Prof. Dr.-Ing. Prof. e.h. Wilhelm Bauer
Vorsitzender des VDI Landesverbandes Baden-Württemberg
Technologiebeauftragter des Landes Baden-Württemberg

5 Gründe warum Sie diese Veranstaltungen nicht verpassen sollten!

  1. Autonomes Fahren ist für Sie ein spannendes Thema
  2. Simulation in Mechnik- und Mechatronik-Entwicklung begeistern Sie
  3. Sie glauben an die Zukunft durch Digitale Transformation
  4. Digitalisierung im Tunnelbau ist für Sie genauso interessant wie
  5. Digitalisierung im Anlagenbau

Nicht vergessen:
Das Livestream-Video für die bereits stattgefunden Veranstaltungen finden Sie in der VDI Mediathek.
Zu dieser erhalten Sie nach Anmeldung, egal zu welcher der fünf Veranstaltungen, vollen Zugang. Somit haben Sie nichts verpasst!
 

Digitalisierung nur ein Modewort?

Für Sie nicht! Dann wird Sie die aktuelle Veranstaltungsreihe „Trends im Digitalen Engineering“ begeistern.

Sie interessieren sich für die Veranstaltungen, können aber nicht live vor Ort sein?
Kein Problem – das Live-Streaming über die jeweilige VDI Veranstaltung finden Sie in unserer Mediathek. Zu dieser erhalten Sie nach Anmeldung, egal zu welcher der fünf Veranstaltungen, vollen Zugang.
Also 1x bezahlen und 5x Live-Streaming schauen!